Umsatz 2017

Was wir erreicht haben: Umsatz & weitere Zahlen 2017

Hansgrohe Group erzielt 2017 Umsatz- und Ergebnisrekord

Die Hansgrohe Group hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem neuerlichen Umsatzrekord abgeschlossen. Mit seinen beiden Marken AXOR und hansgrohe erzielte das global tätige Unternehmen einen Gesamtumsatz von 1,077 Milliarden Euro. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2016 entspricht dieses ausschließlich organische Wachstum einer Steigerung von 4,6 Prozent. Den Erfolg verdankt die Hansgrohe Group ihren 4.962 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich täglich mit Leidenschaft und Innovationskraft einsetzen.

facts & figures – die Ergebnisse 2017 auf einen Blick

Performance:

  • Umsatz: 1.076,7 Mio. Euro (2016: 1.029,0)
  • EBITDA* (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen):
    215, 2 Mio. Euro (2016: 206,1)
  • Cashflow: 162,3 Mio. Euro (2016: 106,6)

Innovationskraft:

  • Investitionen: 51 Mio. Euro in das Anlagevermögen

„Made in Germany“ und in der Welt zu Hause

Über 70 Prozent der Produktion der Hansgrohe Group findet in Deutschland statt, in mehreren Werken, rund um den Stammsitz im Schwarzwald. 2017 umfassten die Investitionen in das Anlagevermögen 51 Millionen Euro, 2,3 Millionen mehr als im Vorjahr. 44 Millionen Euro flossen allein in inländische Projekte, der größte Teil in das Werk Offenburg. Die Hansgrohe Group erwirtschaftete 2017 rund 77 Prozent ihres Umsatzes im Ausland und lieferte Produkte in über 140 Länder. Das international breit aufgestellte Unternehmen bleibt dem deutschen Produktionsstandort treu und setzt darüber hinaus auf internationales Know-how und ein engmaschig abgestimmtes Qualitätsmanagement in allen Standorten rund um den Globus.

„Wir haben den Anspruch, maßgebend in Bezug auf die Qualität, das Innovationspotenzial und das Design zu sein“, erklärt Thorsten Klapproth, Vorsitzender des Hansgrohe Vorstands. „Dies sind verbindliche Leitlinien für die Hansgrohe Group, ganz gleich, ob es sich um Produkte der Marken AXOR oder hansgrohe handelt – alles in allem ein Selbstverständnis, für unser gesamtes Handeln.“ Hansgrohe ist innovativ – ein Team aus Erfindern kreiert Neuprodukte, die jährlich 25 bis 30 Prozent des Umsatzes generieren. Und auch im Design spielt das Unternehmen vorne mit: Im 2017 veröffentlichten Design-Ranking „company“ des International Forum Design (iF) ist Hansgrohe um vier Plätze auf Platz 6 gestiegen und nun bestes deutsches Unternehmen vor Audi. Weltbekannte Marken wie Apple, BMW oder Siemens und sämtliche Wettbewerber aus der Sanitärbranche liegen hinter der Hansgrohe Group.

Hochgesteckte Ziele für 2018: „Wie in den vergangenen Jahren wollen wir 2018 mindestens stärker als der Markt wachsen. Ein Fokus wird dabei wieder auf dem Bereich Küche liegen“, so Thorsten Klapproth. „Durch die Investitionen in unsere Standorte, in innovative Prozesse und Produkte und vor allem in die Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern wir kontinuierlich und nachhaltig Umsatz und Ergebnis.“

Hansgrohe verwendet verschiedene Arten von Cookies. Sie können direkt der Verwendung aller Cookies zustimmen oder Ihre persönlichen Einstellungen vornehmen sowie die Hinweise zum Datenschutz einsehen.

   

Ich stimme allen Cookies zu
<% } //bolIsPublishMode %>