Sonstige Hansgrohe Group

Veraltete Bäder bewegen Deutsche zum Investment

Bad Renovierungen in Deutschland – eine repräsentative Umfrage
Schiltach, im September 2019. Um die Bäder in Deutschland ist es nicht gut bestellt. 16,7 Millionen Bundesbürger beabsichtigen, zeitnah in ihr Bad zu investieren, 6,2 Millionen Deutsche planen einer Befragung der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) zufolge sogar eine Generalüberholung. Durchschnittlich 9.200 Euro würden sie sich die Renovierung kosten lassen. Worauf es ihnen dabei ankommt, zeigt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens Innofact im Auftrag des Badspezialisten Hansgrohe

Investment in Langlebigkeit eine Frage des Alters

Fast jeder Zweite Deutsche (46 Prozent) gibt dabei an, dass das eigene Bad veraltet sei und bei einer Badrenovierung der Rundumschlag anstehe. Das Investment würde demnach in neue Sanitäranlagen, eine ebenerdige Dusche und weitere moderne Elemente fließen

Eine Badrenovierung ist jedoch ein kostspieliges Vorhaben. Daher würden die meisten Deutschen bei einer Renovierung pragmatisch vorgehen und insbesondere in die Langlebigkeit der Ausstattung investieren (62 Prozent). Besonders die Generation 60+ denkt ökonomisch: Hier sind es weit über zwei Drittel (70 Prozent), die möglichst lange etwas von einem neuen Bad haben wollen. In der Generation der 18- bis 29-Jährigen hat Langlebigkeit nur bei 55 Prozent der Befragten Priorität, wenn es um das Investment in ein neues Bad geht.

Deutsche wollen in Komfort und zeitgemäßes Design investieren

Während der Wunsch nach Veränderung vielen gemein ist, sind die Ansprüche durchaus unterschiedlich. Die Mehrheit der Deutschen (61 Prozent) würde vor allem in Komfort und Sicherheit investieren, um sich wieder wohler in ihrem Bad zu fühlen. Für 38 Prozent der Bundesbürger wäre vor allem das Design entscheidend – sie würden ihr Geld für hochwertige Armaturen, Fließen und Keramik ausgeben. An diesem Punkt unterscheiden sich abermals die Generationen: Während das Design für knapp die Hälfte der 18- bis 29-Jährigen (48 Prozent) ein entscheidender Investitionspunkt ist, geben dies in der Generation 60+ nur 29 Prozent an.

Jüngere Generation träumt von luxuriösem Bad

Bei den jungen Deutschen hat das Bad zusätzlich eine repräsentative Bedeutung. Immerhin würden 32 Prozent der bis 29-Jährigen in eine luxuriöse Ausstattung investieren. Damit liegen sie deutlich über dem Bundesdurschnitt (22 Prozent) und weit entfernt von den Angehörigen der Generation 60+, die in Sachen Luxus mit nur 11 Prozent kaum Ambitionen zeigen.

„Lange Zeit standen bei der Badausstattung Schlichtheit und Zweckmäßigkeit im Vordergrund“, sagt Jan Heisterhagen, Vice President Produktmanagement Hansgrohe SE. „Inzwischen sind die Ansprüche deutlich gestiegen. Vielen erscheint ihr Bad nicht mehr zeitgemäß. Sie wünschen sich ein Mehr an Komfort, Individualität und Erholung.“

Ergebnisse im Überblick

Im PDF-Dokument dieser Pressemitteilung haben wir für Sie die Ergebnisse der Umfrage im Detail aufgeführt. Das Dokument ist als Download auf dieser Seite verfügbar.

Über die Umfrage

Für die vorliegende Umfrage hat die Hansgrohe Group gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG 1.000 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt. Die Stichprobe entspricht nach Alter und Geschlecht der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung. Die unabhängige Online-Erhebung fand im Juli 2019 statt.

Über die Hansgrohe Group – das Original aus dem Schwarzwald

Die Hansgrohe Group mit Sitz in Schiltach/Baden-Württemberg ist mit ihren Marken AXOR und hansgrohe ein in Innovation, Design und Qualität führendes Unternehmen der Bad- und Küchenbranche. Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion. Die 118-jährige Firmengeschichte ist geprägt von Erfindungen wie der ersten Handbrause mit unterschiedlichen Strahlarten, der ersten ausziehbaren Küchenarmatur oder gar der ersten Duschstange. Das Unternehmen hält über 15.000 aktive Schutzrechte. Die Hansgrohe Group steht für langlebige Qualitätsprodukte. Mit 33 Gesellschaften, 22 Verkaufsbüros und Vertrieb in über 140 Ländern ist das Unternehmen seinen Kunden weltweit ein verlässlicher Partner. Die Hansgrohe Group, ihre Marken und Produkte wurden mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert, darunter über 600 Designpreise seit 1974. Die nachhaltige Herstellung ressourcenschonender Produkte ist international im unternehmerischen Handeln verankert. Die Produkte der Hansgrohe Group sind weltweit präsent, beispielsweise auf dem Luxusliner Queen Mary 2 oder im höchsten Bauwerk der Welt, dem Burj Khalifa. Ihre hohen Qualitätsstandards gewährleistet die Hansgrohe Group durch die Produktion an fünf eigenen Produktionsstandorten, von denen sich zwei in Deutschland, sowie je einer in Frankreich, in den USA und in China befinden. 2018 erwirtschaftete die Hansgrohe Group einen Umsatz von 1,081 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon über 60 Prozent in Deutschland.

Kontakt

Astrid Bachmann
Stellvertretende Leiterin Corporate Communications, Marken-PR AXOR