Kompetente Projektberatung

Qualität kommt von Qualifikation: Das Projektteam der Hansgrohe Group

Der Erfolg der Hansgrohe Group im Projektgeschäft ist das Ergebnis von kompetenter Beratung und passenden Wasserhähnen, Duschen und Zubehör. Im Gespräch erklärt Jay Phillips, Director of Sales - Global Projects Hansgrohe SE, warum für ihn Qualität in Projektgeschäften über das richtige Produkt hinausgeht, und was Kunden an seinem Team schätzen. 
Leiter Projektgeschäft bei der Hansgrohe Group: Jay Philipps
Für Jay Philipps, Director of Sales – Global Projects Hansgrohe SE, und sein Team geht es beim Projektgeschäft um die beste Qualität in puncto Beratung, Produkt und Service (Copyright: Hansgrohe UK).

Gestaltungsexperte, Möglichmacher, Problemlöser 

„Da gibt es viele Übersetzungen“, lacht Jay Phillips, als er seinen offiziellen Titel als Director of Sales – Global Projects erklärt. „Die drei häufigsten sind wohl Gestaltungsexperte, Möglichmacher und Problemlöser.“ Der Brite freut sich, wenn er so genannt wird. Die Bezeichnungen zeigen ihm, dass er und das internationale Projektteam der Hansgrohe Group mehr sind als reine Produktlieferanten. Sie stellen für ihn ein Prädikat dar.

„Im Projektgeschäft, also bei der Ausstattung von Hotels, Wohnanlagen oder Kreuzfahrtschiffen, kommt es natürlich darauf an, dass die Produkte passen. Unsere Kunden setzen auf die Qualität unserer Armaturen und Brausen, die sich im Design und langlebiger Funktionalität widerspiegelt. Doch die zweite, genauso wichtige, Komponente ist die Qualität der Beratung“, so der Verantwortliche für das globale Projektbusiness der Hansgrohe Group. „Hat der Projektpartner das Gefühl, dass er nicht die richtigen Ansprechpartner hat, dass sein Gegenüber nicht kompetent ist, dann hat er erst gar kein Interesse, die Produkte kennenzulernen. Und genau da setzen wir mit unserem Projektteam an: bei der intensiven und qualifizierten Beratung in jeder Phase des Projekts. Das verlangt eine hohe Qualifikation all unserer am Projektgeschäft beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – von unseren Verkaufsexperten bis zum Kollegen am Servicetelefon.“
 

Die erfolgreichen Zahlen im Projektgeschäft sprechen für die Hansgrohe Group

Jay Phillips weiß, wovon er spricht. Er ist seit mehr als 20 Jahren in der Sanitärwelt unterwegs und weiß, worauf es den global agierenden Kunden ankommt. Das Konzept stimmt, wie die Zahlen im Projektgeschäft belegen: „In Singapur, Deutschland und Großbritannien liegen wir mit unseren Marken AXOR und hansgrohe an der Spitze. Unsere Produkte sind in den Häusern der fünf weltgrößten Hotelketten verbaut. Unsere Armaturen, Duschsysteme und Accessoires werden in mehr als 140 Ländern nachgefragt und finden sich auch auf zahlreichen Kreuzfahrtschiffen, in Kongress-Centern und Messehallen sowie Privathäusern und -wohnungen“, berichtet Jay Phillips. 

„Ein Erfolg, der nicht von ungefähr kommt.“

Was genau macht das Projektteam um Jay Phillips aus? „Unsere Partner schätzen besonders unser Engagementunsere Flexibilität und die Tatsache, dass sie immer einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort haben. Das ist in der Planungsphase eines Hotels oder einer Wohnanlage genauso wichtig wie beim Bau eines Kreuzfahrtschiffs. Oft spielen enge Terminpläne, limitierte Budgets oder spezielle Produktanforderungen eine ausschlaggebende Rolle. Oder es ändern sich noch Vorgaben in der letzten Minute. Da kommt es auf einen Partner an, auf den sich unsere Kunden verlassen und den sie immer und von jeder beteiligten Region dieser Welt aus kontaktieren können.“

Mit 34 Gesellschaften und 21 Verkaufsbüros ist die Hansgrohe Groupvon Südamerika bis Asien auf allen Kontinenten präsent. Das ist eine Infrastruktur, die in der Sanitärbranche ihresgleichen sucht und das Unternehmen zu einem der wenigen Global Player der Branche macht. „Die wichtigsten Knotenpunkte im Projektgeschäft sind London, New York, Dubai, Singapur und Hongkong“, erklärt Jay Phillips. „Dort sind die großen Architekturbüros und Hotelketten ansässig, von dort aus werden sehr viele neue Hotels, Wohnanlagen oder Apartments geplant.“

Gerade London ist ein wahrer Hotspot international agierender Architekten. „Dort sitzen wir mit unserem Water Studio in Clerkenwell mittendrin in der Welt der Planer, Innenarchitekten und Designer, arbeiten Schulter an Schulter mit ihnen“, so Jay Phillips. 

Unterschiedliche Projekte, unterschiedliche Anforderungen

Architekten, Designer, Investoren, Bauträger und Hoteliers haben andere Anforderungen als Kunden aus Handel und Handwerk. Es geht darum, genau die Bedürfnisse und Wünsche des Projektpartners zu verstehen – sei es in der Planungsphase oder beim Bau. „Wir stehen unseren Kunden bei jedem Schritt zu seinem passenden Badezimmer zur Seite“, so Jay Phillips. „Oft werden wir ganz früh in der Planungsphase eingebunden und beraten in Hinblick auf Produktauswahl. Eventuell ist eine Wandarmatur am Waschtisch aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse besser als eine freistehende Armatur. Oder wir zeigen auf, wieviel Wasser und Energie sich in einer großen Wohnanlage mit unseren EcoSmart Duschköpfen sparen lässt.“

Gerade die AXOR Kollektionen, die in Zusammenarbeit mit international bekannten Designern wie Philippe Starck oder Antonio Citterio entstehen, sind für Luxushotels mit einem hohen Designanspruch interessant. „Dabei bieten wir alle AXOR Produkte auch in Sonderoberflächen an. Das finden besonders Innenarchitekten sehr spannend, denn so können sie die Badezimmerausstattung an den gesamten Stil des Hauses anpassen“, so Jay Phillips weiter. „So entstehen Bäder mit Armaturen und Brausen in luxuriöser Goldoptik oder in modernen Schwarztönen. Die Möglichkeit, Produkte zu individualisieren, sie an das Interieur anzupassen, sind bei hochwertigen Projekten oft das ausschlaggebende Kriterium.“

Für jedes Projekt das passende Produkt

Mit der großen Auswahl an Armaturen, Brausen und Accessoires der beiden Marken AXOR und hansgrohe findet das Projektteam immer eine Lösung. Und wenn einmal kein Wasserhahn aus dem Produktportfolio passt? „Dann gibt es eine Sonderanfertigung“, erklärt Jay Phillips. „Über unseren AXOR Signature Service können wir fast jedes AXOR Produkt kundenspezifisch anpassen. Wir können Armaturenausläufe und Brausenarme verlängern, damit die Wandarmatur zur besonders großen Waschschüssel passt und die Dusche auch an der extra hohen Zimmerdecke angebracht werden kann. Oder wir integrieren das Firmenlogo in Armaturengriffe, um den individuellen Luxus eines Sternehotels zu vervollständigen.

Die Möglichkeiten sind vielseitig – und das ist Architekten und Innenarchitekten besonders wichtig. Sie wollen ihre Kreativität voll ausleben und brauchen Raum zur Selbstverwirklichung.“

„Wenn Gäste und Bewohner unsere Produkte in Bad und Küche gerne nutzen, wenn sie es genießen unter der Dusche zu stehen, dann haben wir als Berater und Lieferant unseren Job richtiggemacht.”
Jay Phillips, Director of Sales - Global Projects, Hansgrohe SE
Unser Anspruch – Ihr Plus

Den Kunden im Fokus