Unsere Designer

Barber & Osgerby: die Verfechter des Interaktiven

Barber & Osgerby ist ein britsches Designerduo, das sich der Philosophie des „Interaction Design" verschrieben hat. Das benutzerorientierte Produktdesign der beiden Briten steht bei zahlreichen prestigeträchtigen Marken und öffentlichen Auftraggebern seit vielen Jahren hoch im Kurs. Für AXOR haben sie eine ganz neue Form der Duschsteuerung erdacht.

Edward  Barber & Jay Osgerby, Produktdesigner für AXOR.
Vertreter des "Interaction Design": Edward Barber (l.) und Jay Osgerby (r.) orientieren sich bei ihrem Produktdesign konsequent am Benutzer (Copyright: Alisa Connan).

Kreativität im Dienst des Benutzers

Barber & Osgerby, das sind die beiden britischen Designer Edward Barber und Jay Osgerby. Ihr Produktdesign steht ganz im Zeichen des sogenannten Interaction Design. Die Stilrichtung rückt die Interaktion des Benutzers mit dem Produkt in den Vordergrund des Designs. Dabei umfasst die Bandbreite ihrer Arbeit die Gestaltung von Massenprodukten genauso wie die von limitierten Serien, zum Beispiel Möbeln oder Leuchten. Hinzu kommen öffentliche Aufträge wie der Entwurf der Olympischen Fackel für die Spiele in London 2012 oder eine Sondermünze für die Royal Mint, die Münzpräge-Anstalt des Vereinigten Königreichs.

Mit ihrem benutzerorientierten Ansatz wurde ihr gemeinsames Studio seit Mitte der 90er Jahre innerhalb weniger Jahre zur angesagten Adresse für allerlei namhafte Kunden und internationale Designmarken wie
 
  • Knoll,
  • Cappellini,
  • B&B Italia und
  • Flos aus Italien,
  • Sony,
  • Swarovski oder
  • das deutsche Designlabel Vitra.
Mit der Gestaltung von Ausstellungsräumen, dem Shopdesign und der Hotelarchitektur haben sich Barber & Osgerby weitere Kreativbereiche erschlossen.

Intuitives Duschdesign für AXOR

Dem Baddesign widmeten sich Barber & Osgerby erstmals bei der Arbeit als Produktdesigner für AXOR. Das Ergebnis waren 2015 die Produkte des Duos für die kollektionsübergreifende Duschserie  AXOR One. Für das Programm ersannen die beiden Briten ein ganz neues Bedienkonzept für Duscharmaturen. Mit ihm lassen sich die verschiedenen Brausen sowie Wassertemperatur und -menge mit einem einzigen Steuerelement regeln. So kann der Nutzer seine Designerdusche perfekt steuern.

Das AXOR One Bedienelement von Barber & Osgerby mit seinen großflächigen Paddles ist ein Meisterwerk der einfachen und intuitiven Bedienung – ganz im Sinne des „Interaction Design“. Perfekt ergänzt wird das Bedienelement durch die AXOR One Handbrause, einer weiteren Kreation der beiden Designer für AXOR.
 
   

Zwei Köpfe in Londons Kreativmilieu

Edward Barber aus Shrewsbury und Jay Osgerby aus Oxford sind beide Jahrgang 1969. Barber studierte zunächst Innenarchitektur, Osgerby Produktdesign. Sie lernten sich während ihres Master-Studiums am Londoner Royal College of Art kennen. Gemeinsam eröffneten sie 1996 ihr Studio im Trellick Tower in London. 2001 folgte ihr Universal Design Studio für Innenarchitektur sowie MAP, ein Büro für strategische Designentwicklung. Das Studio Barber & Osgerby liegt in Shoreditch, einem kreativen Hotspot Londons.

Von internationalen Medien und Fachgremien wurden Edward Barber und Jay Osgerby schon mehrfach als „Designer of the Year“ ausgezeichnet, etwa von
 
  • Elle Decoration
  • Wallpaper
  • Maison & Object oder
  • ICFF.
Objekte aus ihrer Feder finden sich in bedeutenden Kunstsammlungen wie dem New Yorker Metropolitan Museum of Art, dem Victoria and Albert Museum in London oder dem Art Institute of Chicago. 2007 und 2013 verlieh die britische Royal Society of Arts beiden Designern den Titel „Royal Designer for Industry“. Ebenfalls 2013 erhielten Edward Barber und Jay Osgerby den britischen Orden Officer of the Order of the British Empire" für Verdienste um die Designbranche.

Mehr über die Arbeit von Barber & Osgerby finden Sie auf der Website des Designerduos: barberosgerby.com 
Für Sie nur „premium“

Hansgrohe Markenqualität