Richtlinien

Hansgrohe Werksnormen und Formulare

Klar definierte Werksnormen sind für Hansgrohe elementar und die Garantie, dass wir unsere Produkte in höchster Qualität herstellen können. Auch für unsere Lieferanten sind die Werksnormen eine wichtige Basis für die Zusammenarbeit mit Hansgrohe. Ob ihre Materialien und Produktionsbedingungen unseren strengen Kriterien entsprechen, stellen wir in einer sorgfältigen Erstbemusterung fest.

Erstmusterprüfung auf Basis der Hansgrohe-Werksnormen.
Wir stellen sicher, dass das Material von Lieferanten unseren Normen entspricht (Copyright: Jehle / Will OHG for AXOR / Hansgrohe SE)

Hansgrohe Werksnormen

In den Hansgrohe Werksnormen legen wir alle Anforderungen und Spezifikationen fest, die unsere Materialien und Komponenten erfüllen müssen. Wir achten ständig darauf, dass unsere Normen alle nationalen und internationalen Gesetze und Regularien einhalten und aktualisieren sie deshalb laufend. Neue Bestimmungen und technische Veränderungen passen wir regelmäßig an.

Die Werksnormen sind für alle unsere Lieferanten verpflichtend. Selbstverständlich stellen wir unseren Lieferanten unsere Normen jederzeit zur Verfügung. Besonderen Wert legen wir auf unsere Norm für umweltgerechte Produkte und Inhaltsstoffe. Zudem ist uns sehr wichtig, dass alle Materialien mit der europäischen Chemikalienverordnung REACH konform sind. Diese Dokumente und eine Übersicht über die aktuell gültigen Werksnormen können Sie sich auf dieser Seite herunterladen.

Download

  • Übersicht über unsere aktuellen Werksnormen

    PDF, 82 KB
  • Werksnorm HG 783: Umweltgerechte Produkte – Inhaltsstoffe

    PDF, 387 KB
  • REACH-Konformitätserklärung

    PDF, 96 KB

Erstbemusterung bei Hansgrohe

In der sogenannten Erstmusterprüfung stellen wir fest, ob die Bedingungen in der Produktion und die Qualitätsstandards eines neuen Lieferanten den Ansprüchen von Hansgrohe entsprechen. Diese Prüfung ist für alle unsere Lieferanten Pflicht. Sie müssen die Erstbemusterung bei sämtlichen neu gefertigten Materialien durchführen, bevor sie diese an uns liefern. Mit dieser Prüfung können wir dem Lieferanten bestätigen, dass die gefertigten Materialien allen Anforderungen und Spezifikationen entsprechen.

Selbstverständlich unterstützen wir unsere Lieferpartner bei der Erstbemusterung. Laden Sie einen ausführlichen Leitfaden und weitere Vorlagen für den Erstmusterprüfbericht direkt hier auf der Seite herunter.

Download

Messdaten und Abweichungen

Ermittlung von Messdaten

Um die Ergebnisse von Erstmusterprüfungen und Angebote von Lieferanten objektiv bewerten zu können, müssen alle Messergebnisse vergleichbar und transparent sein. Unser Ziel ist es daher, die Messmethoden von Hansgrohe, Lieferanten und Messdienstleistern nach klaren Standards zu vereinheitlichen. Aus diesem Grund haben wir eine Anweisung zur Ermittlung von Messdaten erarbeitet. Sie ist für alle Lieferanten verbindlich und gilt für alle Messwerte, für die keine gesonderten Vereinbarungen getroffen wurden.

Vorgehen bei Abweichungen

Sollte ein Lieferant bei der Erstmusterprüfung seines Materials Abweichungen zu unseren Standards feststellen, ist die Erstbemusterung noch nicht gescheitert. Er kann dann bei Hansgrohe einen Abweichungsantrag stellen. Der zuständige Konstrukteur erhält die abweichenden Daten dann bereits vor den eigentlichen Erstmusterunterlagen. So können wir Abweichungen systematisch erfassen und archivieren. Der Abweichungsantrag hilft uns dabei, einen reibungslosen Bemusterungsprozess zu gewährleisten.

Download

So werden Sie unser Lieferant