Nils, Customer Service International

Ein Hansgroheianer durch und durch

Bereits zu Schulzeiten war Nils ein großer Fan der weltbekannten Marke hansgrohe. Dass er später beim gleichnamigen Unternehmen arbeiten würde, stand für ihn daher schon früh fest. Vorausschauend und mit einem klaren Karriereziel vor Augen bewarb er sich zwei Jahre im Voraus für eine Ausbildung 2017 – und bekam bald darauf die Zusage vom Global Player aus dem Schwarzwald. „In diesem Moment war ich so was von glücklich“, sagt der 23-jährige WELLEMACHER heute. „Hansgrohe war für mich schon immer die Nummer eins.“

Nils, Kundenbetreuer bei Hansgrohe.
Nils, Kundenbetreuer bei Hansgrohe.

In der Abteilung Customer Service International betreut Nils heute Großkunden und Tochtergesellschaften von Hansgrohe aus Osteuropa. „Ich beantworte Kundenanfragen, kümmere mich um Angebote, Aufträge und viele andere Dinge, die beim Export so anfallen.“ Russisch spricht er zwar nicht, die Kommunikation funktioniere aber dennoch reibungslos, versichert er. „Die Verhandlungssprache ist ja Englisch, das habe ich drauf. Für den Notfall hätte ich noch Spanisch anzubieten“, erklärt der junge Mann und lacht.

Die Ausbildung bei Hansgrohe genießt unter jungen Menschen einen sehr guten Ruf – und das aus Nils' Sicht auch völlig zu Recht: „Meine Ansprechpartner aus der Talentschmiede waren immer für mich da und haben mich darin unterstützt, während der Ausbildung so viel wie möglich mitzunehmen.“ Einmal sei er von seinen Mitschülern gefragt worden, ob er bei all den Schulungen, Workshops und Teamevents eigentlich überhaupt noch zum Arbeiten komme. „Das war natürlich ein Scherz. Aber es stimmt schon: Bei Hansgrohe wird sehr viel für den Nachwuchs getan. Zum Beispiel war ich schon als Azubi für drei Monate bei der Hansgrohe Tochtergesellschaft in London.“

Im Element: Die Mitarbeiter von Hansgrohe.

Bring Deine Karriere in Fluss!

Du willst Deine Ideen einbringen? Dann bist Du bei Hansgrohe genau in Deinem Element. Denn hier bekommst Du mehr als einen Job – nämlich jede Menge Raum zum Probieren, Kreieren oder Digitalisieren. Entdecke deine Karrieremöglichkeiten beim weltbekannten Unternehmen aus dem Schwarzwald.

Auch wenn Nils grundsätzlich gerne verreist, kehrt er doch jedes Mal gerne wieder nach Hofstetten im Schwarzwald zurück. „Ich bin auf jeden Fall ein heimatverbundener Typ und auch gerne mit Freunden draußen in der Natur unterwegs – Wandern, Radfahren und solche Sachen.“ Seine große Leidenschaft ist und bleibt aber der Fußball. Als aktiver Spieler und Jugendtrainer beim SC Hofstetten verbringt er bis zu fünf Abende die Woche beim Training oder bei Spielen. „Meine Freundin findet das nicht immer ganz so cool. Aber auf ihren Support kann ich mich verlassen.“

Privat ist Nils also vor allem beim Fußball ganz in seinem Element. Aber wie sieht es beruflich aus? „Ich finde es einfach gut, dass man bei Hansgrohe sich selbst und seine Talente so stark einbringen kann – und dass dieses Engagement auch gefördert wird.“ So war er zum Beispiel Teil des Hansgrohe Social-Media-Teams und vermittelte vor allem über Instagram spannende Insights an potenzielle Bewerber. „Das passte perfekt“, sagt er stolz. „Einfach, weil ich mich so gut mit Hansgrohe identifizieren kann.“

Wie lange er im Customer Service International bleiben wird, kann Nils noch nicht sagen. „Es gibt so vieles, was mich interessiert – Marketing, SAP-Prozesse, unser InnoLab in Schramberg. Hansgrohe bietet jungen Leuten einfach so unglaublich viele Möglichkeiten.“ Eine Sache ist für den jungen WELLEMACHER aber völlig klar: „Ich bin und bleibe ein waschechter Hansgroheianer.“

Hansgrohe Stories

Mehr Einblicke ins Unternehmen

Benefits, die Ihren Job angenehmer machen

Unsere betrieblichen Zusatzleistungen