Unser Designer

Jean-Marie Massaud: Von der Umgebung inspiriert

Der französische Designer Jean-Marie Massaud hat eine ganz eigene Ausdrucksweise und ein einzigartiges Objektdesign entwickelt. Mit seinen Werken will Massaud nichts Geringeres, als die Lebensräume der Menschen, die sie nutzen, zu verbessern. Dies gelingt ihm mit seinen Badkollektionen für AXOR.

Jean-Marie Massaud, Designer.
Jean-Marie Massaud will bessere Lebensräume schaffen – zum Beispiel als AXOR Designer mit seinen Badkollektionen, die den Prinzipien der Natur und Geometrie folgen (Copyright: Rainer Hosch).

Bessere Lebenswelten schaffen

Jean-Marie Massaud prägt einen unverwechselbaren Stil. Mit ihm verfolgt der französische AXOR Designer ein Ziel: weg vom schnelllebigen Alltag und der konstanten Reizüberflutung, die mehr denn je den Menschen bestimmt. Massaud wehrt sich gegen einen dekadenten Designbegriff, der sich im Styling erschöpft. Er möchte die Menschen stattdessen ganzheitlich berühren – und bessere Lebenswelten schaffen.

Jean-Marie Massaud zeigt in seinem Schaffen eine enorme Bandbreite. Sie reicht vom Objektdesign bis zu architektonischen Großprojekten, vom Konzeptauto bis zur Idee eines fliegenden Hotels, vom Unikat bis zum Serienprodukt. Weltweit bekannt ist Jean-Marie Massaud spätestens seit 2010 durch den Entwurf seines Estado Omnilife. Das spektakuläre Fußballstadion nahe der mexikanischen Millionenstadt Guadalajara ist einem Vulkan nachempfunden.

Funktionale Kunstwerke für das Bad

Jean-Marie Massaud gestaltete auch sein Bad der Zukunft, dem er 2005 in einem AXOR WaterDream. Gestalt verlieh, als eine organische Landschaft. Aus dieser Vision entstand die Badkollektion AXOR Massaud. In seiner Kollektion lässt der AXOR Designer Massaud Wasserfälle aus Armaturen sprudeln und Wannen zu Seen werden. Sinnlicher lässt sich das Element Wasser kaum inszenieren.

2019 feiert die Kollektion AXOR Edge ihre Premiere: Eine luxuriöse Symbiose aus geometrischen Körpern und einer hoch präzisen Herstellungsmethode.  „In der Zusammenarbeit mit AXOR, geht es um die Erschaffung eines perfekten Kundenerlebnisses. Mit AXOR Edge hatten wir den Anspruch aus einem täglichen Gebrauchsobjekt eine Skulptur zu machen. Jedes Produkt aus der Kollektion ist mehr als eine Badarmatur. Es sind Meisterstücke gefräst aus einem Messingblock und mit der persönlichen Wunschoberfläche veredelt. Ein echtes, funktionales Kunstwerk, welches die Intimität des Lebens teilt: das ist für mich Luxus“, so Jean-Marie Massaud.

Für seine Designs erhielt Massaud zahlreiche Auszeichnungen:
  • 2007 Designer of the Year beim Salon du Meuble
  • Paris 2009 Designer of the Year, Salon M&O Now ! Design à vivre
  • 2014 den Wallpaper Design Award
  • 2015 den Interior Innovation Award und viele mehr.

Wurzeln im Industriedesign

Jean-Marie Massaud wurde 1966 in Toulouse geboren, einer Stadt der Kontraste mit außergewöhnlichem Kulturerbe gepaart mit Highttech-Industrie. Es mag diese reizvolle Spannung sein, die seine Entwürfe prägt – und ihn nach Paris an die Hochschule für Industriedesign zog. Hier, an der École Nationale Supérieure de Création Industrielle (ENSCI) – Les Ateliers, machte er 1990 seinen Abschluss. Seine Karriere startete er 1990/91 in Hongkong als Designer in der Massenproduktion. Nach diversen internationalen Stationen eröffnete Jean-Marie Massaud 1996 sein erstes eigenes Designstudio in Paris.

Im Jahr 2000 gründetet er mit seinem Partner Daniel Pouzet das Studio Massaud für Architektur und Design. Hier arbeitet er eng mit mehreren Designern zusammen. Außer für AXOR ist Massaud für Top-Marken wie Cacharel, Foscarini, Lancôme, Paloma Picasso, Renault oder Toyota tätig. Egal, ob er Bäder, Parfüm-Flacons, Sofas, Showrooms oder Hotels designt: Stets hat er den Fortschritt im Blick – menschlich und ökologisch.

Weitere Infos über den AXOR Designer Jean-Marie Massaud finden Sie auf seiner Website: www.massaud.com
„Ich glaube daran, dass Design gute Gefühle wecken kann.”
Jean-Marie Massaud
Für Sie nur „premium“

Hansgrohe Markenqualität